Rehatron Alpha

Das Rehatron Alpha soll wie ein Batterieaufladegerät für die Zellen wirken. Wir wissen, daß die  Zellmembranen einer gesunden menschlichen Zelle eine elektrische Spannung von 80-100mVolt braucht,  damit die „elektrischen Fahrstühle“ gut Nährstoffe in die Zelle und Abbauprodukte aus der Zelle  transportieren können. Bei erkrankten Zellen sinkt diese elektrische Spannung auf Werte zwischen 80 bis  20 mVolt ab. (Krebszellen liegen unter 20 mVolt).
Das Rehatron Alpha soll die Zellmembranen durch elektrische Impulse so stimulieren, daß sie wieder aufein höheres energetisches Niveau angehoben werden.
Die Zellmembranen werden auf 80-100 mVolt aufgeladen und nach unseren Beobachtungen verbessert  sich der Stoffwechsel. Die Selbstheilung wird so wohl unterstützt. Regeneration findet statt.

Die Therapie mit Rehatron Alpha kann alleine durchgeführt werden aber auch als Ergänzung anderer  Therapiemethoden.

Wissenschaftlich ist die Rehatron Alpha Therapie nicht nachgewiesen. Die angegebenen  Wirkmechanismen beziehen sich einzige auf Beobachtungen einzelner Therapeuten.